Naturbad Kaufering

Eine völlig neue Badelandschaft ist seit Februar entstanden: Ein 50 m -Becken, Kinder- und Nichtschwimmerbereich und ein Springerbecken. Das Badewasser wird über Naturfilteranlagen gereinigt. Zu diesem Zweck sind das alte 50m- Becken und das alte Springbecken mit Filtersand und mit speziellen Wasserpflanzen bestückt worden.
Fast alle Wiesenflächen sind modeliert und neu gesät worden. Wie ein grüner Teppich laden sie zum Liegen und Spielen ein.
Und für die Kleinsten haben wir einen eigenen "Baz-Bereich" angelegt, in dem mit feuchtem Sand "Kuchen gebacken und Burgen gebaut werden können. Drei Kalt- und zwei Warmwasserduschen runden das Programm ab. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Am Kiosk können die einfachen Speisen und Getränke gekauft werden; die Aussenterrasse des Hallenbades lädt zum gemütlichen Kaffeetrinken ein und wer noch mehr Hunger hat, der kann direkt in die Pizzeria gehen.
Warum hat sich der Gemeinderat im September 2003 einstimmig für dieses Projekt ausgesprochen? Nicht weil wir zu viel Geld hätten. Nein, auch die Gemeinde Kaufering muss sparen. Wir wollten in eine sinvoll zu verbringende Freizeit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger aller Alterstufen investieren. Und ohne ein attraktives Freibad hätte der Landkreis wohl auch sein Hallenbad nicht mehr saniert und wiedereröffnet.
(Textauszug aus "Mitteilungsblatt für die Gemeinde Kaufering" von 1. Bürgermeister Dr. Klaus Bühler)


Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan










Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan
Foto: T. Jordan
Kenndaten:
Baujahr            
2004
Wasserfläche
  Nutzbare Flächen
 2100 m2
  Regenerationsflöche
 1650 m2
  Gesamt
 3800 m2
   
Wassertiefe
 bis 3,6 m
 
Bauherr und Betreiber
  Gemeinde Kaufering
  Pfälzer Strasse 1
  D-86916 Kaufering
 
 
Planung
  Wasserwerkstatt Bamberg
Dipl. Ing. Claus Schmitt